Analog und Digital: Schriften zur Philosophie des Machens by Otl Aicher

By Otl Aicher

Otl Aicher ist einer der herausragenden Vertreter des Modernen Designs. was once er seit den fünfziger Jahren, seit seiner Zeit in der von ihm mitbegründeten, inzwischen legendären Ulmer Hochschule für Gestaltung, etwa auf dem Gebiet des company layout geschaffen hat - erinnert sei hier nur an die Erscheinungsbilder für die Firma Braun, die Lufthansa, das Zweite Deutsche Fernsehen und die Firma ERCO -, gehört zu Read more...

summary:

Otl Aicher (1922 1991) struggle einer der herausragenden Vertreter des modernen Designs, er struggle Mitbegrunder der legendaren Hochschule fur Gestaltung Ulm (HfG). Der heute gelau- ge Begriff der visuellen Read more...

Show description

Read Online or Download Analog und Digital: Schriften zur Philosophie des Machens PDF

Best arts books

Cartoon Origami

10 lovely "Looney Tunes" versions, compounded from many devices, so no longer for the origami purist.
There are colour photographs of all versions, and the diagramming caliber is top class.

The Spectator [UK] (May 7 2016)

Evaluation: The oldest regularly released journal within the English-speaking international interested in political and present events.
Every week The Spectator is full of opinion, remark and research approximately politics, arts and books. We prepared the ground at the nice problems with the day, from political scandals to social developments. What you learn within the Spectator this present day turns into information in other places within the weeks to come back.

2001 Cross Stitch Designs - The Essential Reference Book

Книга 2001 go sew Designs - the basic Reference booklet - золотая энциклопедия рукоделия, служит дополнением в библиотеке каждого вышивающего крестиком. Проекты для различных вариантов вышивки - алфавит, цветы, природа, спорт, дети, младенцы, Рождество, животные и многое другие

Additional resources for Analog und Digital: Schriften zur Philosophie des Machens

Example text

Und arbeit 33 ist nicht natur, selbst wenn sie im ökologischen einklang mit ihr ist. machen ist nicht aktivismus. gut, es gibt perversionen des machens, die geschäftigkeit, wie es perversionen des denkens gibt, den rückzug in die idealität. die gefahren des aktivismus sind nicht zu übersehen. kommerzialismus ist machen um des machens willen, eine um die sinndimension gekappte, amputierte betriebsamkeit zur optimierung des betriebsergebnisses. und auch das ist richtig: die räume des eigenen tuns werden kleiner und kleiner.

Den philosophen empfahl 57 wittgenstein, sprachspiele zu betreiben. denn, so seine überzeugung, die bedeutung der sprache sei ihr gebrauch. die wahrheit ergibt sich aus dem gebrauch. die wahrheit entwickelt sich aus kreativem gebrauch, die architektur entwickelt sich aus kreativem gebrauch, die moderne ist kreativer gebrauch. viele meinen, ein haus mit flachdach sei modern. dann wäre mies van der rohe modern. dann wäre die moderne die anwendung übergeordneter, allgemeiner, universaler formen. so sah es auch das bauhaus mit seiner doktrin von quadrat, kreis und dreieck.

So verläßlich ist unsere wahrnehmung. 40 in das selbstgeschaufelte grab naturwissenschaftlicher reduktion. sehen ist sehr viel komplexer, als es die anordnung einer optisch-physikalischen versuchsreihe zu erkennen gibt. das auge ist ein organ eines lebewesens, und wir haben eine form des sehens, die einem lebewesen entspricht. eigentlich geht es gar nicht um ein organ, das auge, sondern um einen prozeß, das sehen. nimmt man die sache so, bestätigt sich die äußerung von meyer-schwickerat. er operiert nicht das auge, sondern einen teil des gehirns.

Download PDF sample

Rated 4.54 of 5 – based on 36 votes

Categories: Arts